Kiwi - Kiwibeeren

Kiwibeeren sind schlingende Klettersträucher mit langen dünnen Trieben. Die Pflanzen können Wuchshöhen zwischen drei und sechs Meter erreichen. Sie sind ursprünglich Begleitpflanzen im Wald und Flachwurzler und mögen daher schattige Wurzeln und sonnige Kronen.

Ein humoser und gemulchter Boden ist ideal. 

 

Die Früchte der Kiwibeere sind ein delikat und gesund. Die verschiedenen Sorten besitzen je nach Ursprungsarten eine grüne, gelbgrüne, hell- oder dunkelrote glatte, essbare Schale. Das Fruchtfleisch der Beeren ist meist grün, seltener rot gefärbt. Die Kiwibeere ist kugelig rund oder länglich. Der Geschmack der Frucht gleicht dem der großen Kiwi, allerdings ist die Kiwibeere säureärmer und besser verträglich.

 

Sie sind der neue Trend im Hausgarten – winterharte Kiwibeeren-Pflanzen für einen biologischen Genuss direkt aus dem eigenen Garten. Insbesondere durch ihre Robustheit, ihr unverwechselbares Aroma und den wertvollen Inhaltstoffen entdecken immer mehr Gärtner die Kiwibeeren für sich. 

Kiwi - Kiwibeeren

Jeder kennt die Kiwi. Sie ist groß, haarig, liegt im Supermarkt und kommt die eine Jahreshälfte aus Italien, die andere Jahreshälfte aus Neuseeland. Sie kommt von so weit her, weil sie unsere mitteleuropäischen Winter nur im Ausnahmefall erträgt.

 

Doch die großen Kiwi haben noch einige Geschwister:  die kleineren, unbehaarten und viel aromatischeren Kiwibeeren. 

 

Textquellen und alle Fotos: www.kiwiri.de

Viele weitere Informationen und einen Shop findet ihr hier:


Pflanzung

Kiwi-Beeren wachsen sehr gut in Ost- und Westlagen, aber auch mit Nord- oder Südlagen kommen sie zurecht. Pflanzzeit ist im Frühjahr.

 

Der Boden sollte bis in 40 cm Tiefe gelockert worden sein und wird mit humoser Erde befüllt. Wir empfehlen, die Größe des Pflanzloch von 40 cm x 40 cm x 30 cm nicht zu unterschreiten. Als Langzeitdünger bieten sich Hornspäne an.

 

Der Wurzelballen sollte etwas tiefer als die Umgebung gesetzt werden, damit eine Gießmulde entsteht. Nach der Pflanzung sollte die Kiwibeere gut eingewässert und das Pflanzloch wenn möglich mit humosem Material abgedeckt werden.

 

Der Pflanzabstand beträgt mindestens 2 – 2,5 m. Sollte das Einhalten des Abstandes aufgrund der örtlichen Gegebenheiten nicht möglich sein, so kann der Abstand auch unterschritten werden, solange die Ranken in der Zukunft schmal nach oben oder seitlich voneinander weg geleitet werden können. Eine Wurzelkonkurrenz der Pflanzen untereinander sollte vermieden werden.


Schnitt

Die Erziehung am Spalier ist ideal, es bieten sich jedoch auch Pergolen, Spanndrähte, Rosenbögen, Pfähle oder Zäune an. Im Januar ist die richtige Zeit für den Kiwibeeren-Schnitt.

Erziehungsschnitt

Ein bis zwei Triebe reichen für die ideale Stammbildung aus. Erziehen Sie die Triebe möglichst gerade und fixieren Sie sie mit. Leiten sie die Seitentriebe in den gewünschten Höhen ab bzw. fördern Sie die Seitenverzweigung durch Einkürzen eines Triebes.

Bei Spalier-Erziehung werden die vertikalen Triebe auf der Höhe/Länge eingekürzt, an denen Seitenverzweigungen gebildet werden sollen. 

 

Bei Pergola-Erziehung sollte auf Seitenverzweigungen gefördert werden, so dass auf beiden Seiten des horizontalen Haupttriebes ein „Y“ entsteht. 

Fruchtholzschnitt

Der Fruchtholzschnitt beginnt erst dann, wenn alle Leitäste das Gerüst berankt haben.

Die einjährigen Triebe werden auf drei bis fünf Blattachseln zurückgeschnitten. Der Schnitt sollte nach dem Laubfall erfolgen.

An diesen Achseltrieben bilden sich nach Eintritt der Geschlechtsreife ( 2. – 4. Standjahr – je nach Sorte) die Fruchtäste. Auch einjährige Triebe können fruchten.

Mehrjähriges und verzweigtes Fruchtholz sollte auf junges Fruchtholz eingekürzt werden.

Im Sommer bietet es sich an, die noch weichen Langtriebe bereits grob einzukürzen.

Wild windende Triebe sollten ebenfalls entfernt werden.


Bestäubung

Kiwi und Kiwibeeren sind grundsätzlich zweihäusig. Das heißt, dass für die Bestäubung von bis zu sechs weiblichen Pflanzen eine männliche Pflanze benötigt wird. Dabei kann der männliche Befruchter rund zehn bis zwanzig Meter entfernt stehen.

Selbstfruchtbar

Es gibt einzelne Sorten, welche durch Mutation bedingt selbstfruchtbar sind und auch ohne männlichen Bestäuber einzelne kleine Früchte ausbilden können. Stellt man jedoch den genannten Sorten einen männlichen Befruchter zur Seite, so ist eine gute, gleichmäßige Befruchtung gewährleistet und die Fruchtgröße und der Ertrag steigen um ein Vielfaches.

z.B.: Issai, Fit-Berry Jassai, Julia

Weiblich

Die weiblichen Blüten haben in der Mitte einen Stempel. Die Staubgefäße sind ringsherum angeordnet.

Männlich

Die männlichen Blüten haben nur schwarze Staubgefäße. Ein Stempel mit Griffel in der Mitte fehlt.


Ernte

Die Ernte erfolgt je nach Sorte von September bis Oktober. Grundsätzlich reifen die Sorten mit dem roten Fruchtfleisch schon im September, die mit dem grünen Fruchtfleisch später im Oktober.

 

Vollreif sind die Früchte, wenn sie sich leicht eindrücken lassen und die Schale leicht zu schrumpeln beginnt. Jetzt entfalten sie ihren vollen Geschmack.

Geerntet werden können die beieinander hängenden Kiwibeeren-Trauben oder einzeln. Es empfiehlt sich, eine Schere zu benutzen, um die Früchte nicht zu beschädigen

Je nach Sorte können die Erträge von einer Pflanze 8 – 22 kg betragen.

 

Lecker zum Naschen oder als vitaminreiche Smoothies, sie können aber auch zu Konfitüre, Kompott oder Saft verarbeitet werden. Im Kühlschrank bleiben die reifen Mini-Kiwis gut drei Wochen lang frisch. Für die Weiterverarbeitung kann man die Früchte auch einfrieren.


Kiwibeeren Sorten

Romeo - oh Romeo

... DIE männliche Befruchterpflanze

Ein Augenschmaus weil toll und reich an Blüten und notwendig für die Bestäubung der weiblichen Sorten.

Passend zu allen weiblichen Kiwibeerensorten!

 

Eine männliche Pflanze reicht für bis zu sechs weibliche.

Abstand max. 20 Meter.


Silberwein

Gelb-bis gelb-rötliche Früchte.

Geschmack: Bitter bis herzhaft.

Kokuwa

Grüne mittelgroße Frucht

Blüht sehr früh

Reifezeit Mitte Oktober 

Geneva

Grüne Frucht

Zuverlässiger Ertrag

Frühe Reifung im September  


Ananasnaya

Hellgrün, später rötliche Früchte

Mittelgroße bis große Früchte 7-14 Gramm

Aromatischer süß-säuerlicher Geschmack

 

Issai

Grüne Früchte, 2-3 cm groß

Glatte dünne Schale

Zeitiger Ertrag, bereits Blüten ein Jahr nach Pflanzung

Schwach gedrungener Wuchs, für kleinere Gärten

Ernte im Oktober

Red Beauty

Rötliche Optilk

Sehr ertragreich

Prall und lecker

Reifezeit Mitte Oktober 


Fresh Jumbo

Frisch grüne Früchte, ca. 7-8 Gramm

Erfrischender Geschmack

Hoher Zuckergehalt

Julia

Grüne Früchte

Intensives Fruchtaroma

Ertrag bereits im 2.-3. Standjahr

 

Die echte Sachsen-Kiwibeere!

Victoria

DIE Neuzüchtung 2020 wurde mit der bayerischen Landesanstalt für Wein- und Gartenbau in Veitshöchheim entwickelt.

Super in Geschmack und Optik

Reifezeit Mitte Oktober

Original aus Sachsen


Cinderella

Gelbgrüne Frucht, 5-7 Gramm

Ovale Früchte

Frischer Geschmack

Der Massenträger unter den Kiwi-Beeren 

Fit-Berry Jassai

Grüne Früchte

Hoher Vitamin C Gehalt

Scarlet September

Auffällige Färbung

Stattliche Früchte, 

Weicher Geschmack

Guter Ertrag bereits im August


Domino

Rundliche Frucht

Leicht rötliche Färbung

Robust und aromatisch

Zuverlässig gleichmäßige Früchte

Reifezeit Anfang Oktober

Red Jumbo

Rote Früchte

Geschmack: erfrischend

Gutes Zucker-Säure-Verhältnis

Hoher, früher und gleichmäßiger Ertrag.

Super Jumbo

Mittelgrüne saftige Früchte bis 11 Gramm

Aromatischer Geschmack

Hoher und sicherer Ertrag

Reifezeit Ende September bis Oktober


Lucy

Hellgrün, später rötliche Früchte

Mittelgroße bis große Früchte 7-14 Gramm

Aromatischer süß-säuerlicher Geschmack 

Kens Red

Rotes Fruchtfleisch

Längliche Früchte

Sehr fruchtiger Geschmack 

Bienenweide und Vogelnährgehölz

Bingo

Rosarote Bäckchen

8-14 Gramm, 2-3 cm

Ananasähnlicher Geschmack


Purpurna Sadowa

Violett-rote Farbe

Stattliche Fruchtgröße

Hoher Vitamingehalt

Reifezeit Mitte September 

Cherrybomb

Innen und außen rote Früchte, 10-14 Gramm

Sehr aromatischer Geschmack nach Kirschen

Frühe Reife im August

Chang Bai

 Große apfelförmige Früchte bis zu 4 cm

 


Molli

Grünfleischige Frucht mit roter Färbung außen

Gleichmäßige Früchte

Reifen im Oktober

 

 

Mariered

Hellgrün, später rötliche Früchte

Mittelgroße bis große Früchte 7-14 Gramm

Aromatischer süß-säuerlicher Geschmack

 

Weiki

Rostrote Bäckchen

Hoher Ertrag

Geringer Säuregehalt

Weiches Aroma

Temperaturen bis -30 Grad

Reifezeit Anfang Oktober

DIE Bayern-Kiwibeere



Kiwi-Sorten

Adam männlich

Männlicher Befruchter für Mayflower und Vitakola

 

Mayflower

Große Frucht wie Kiwi aus dem Supermakrt

Klimatolerant

Blüte im Mai

Vitakola

Fruchtlänge bis zu 5 cm

Hoher Vitamin C Gehalt

Früh reifend



Video von planB ZDF

Dauer 3:37 Minuten

 

In der Ausgabe vom 21.11.2021 war Plan B zu Gast bei den Kiwibeeren-Züchtern von KIWIRI in Niederwiesa bei Chemnitz.

 

Schaut euch doch mal das Video an,

wenn das nicht Lust macht?!


Quelle: Text und Bilder mit freundlicher Genehmigung von KIWIRI, Richard Hamann, Niederwiesa: www.kiwiri.de

Herzlichen Dank!