Karotten

Gelbe Rübe - MÖHRE - MOHRRÜBE - Rüebli - Wurzel

Am Anfang war die Wilde Möhre und vermutlich kam diese aus Asien. Der Name Möhre, kommt vermutlich von Mohr, weil die Blüte einen schwarzen Punkt in der ansonsten weißen Blüte hat. Die Blätter wurden bei Verletzungen aufgelegt, die Samen galten als empfängnisverhütend und die Pfahlwurzel symbolisierte ein Fruchtbarkeitssymbol.

Kalorienarm

Die Karotte besteht zum Großteil aus Wasser und hat keine 30 kcal bei 100 g, trotzdem schmeckt sie süss und lecker.

Vitamine

Karotten besitzen viele Mineralstoffe, Vitamine und Carotinoide, also Naturfarbstoffe, diese hemmen Entzündungen und schützen vor UV-Strahlen.

Anbau

Reihenabstand 35 cm

Tiefe 1-2 cm

Keimdauer bis zu 3 Wochen

Erntereife nach ca. 2-2,5 Monaten


Boden, Aussaat, Pflege, Ernte

Karotten bevorzugen sandig-lockeren Boden, also keinen zu schweren oder lehmigen. Fruchtfolge beachten und nur alle paar Jahre an den gleichen Ort säen. Die Aussaat erfolgt am besten in Reihen mit Abstand von rund 35 cm und einer Tiefe von 1-2 cm. Ein Saatband verhindert zu dichtes Ausbringen. Zu dicht gesäte Pflanzen eventuell ausdünnen.

 

Tipp: den Samen mit Quarzsand mischen, dann gelingt das lockere Verteilen in den Rillen besser.

 

Zwischendurch Erde lockern, mulchen und von Unkraut befreien, gießen, häufeln und evtl. Kompost aufbringen.

 

Nach 60-70 Tagen kann geerntet werden. Lagern entweder Tage bis Wochen im Kühlschrank, in Sand einschlagen, in kühlem Keller lagern oder verarbeitet einfrieren.

 


Farben - weiß, gelb, rosa, rot, violett, schwarz

Orange ist heute die wohl häufigste oder klassische Karottenfarbe. Dabei gibt es viele weitere Farben, das Spektrum reicht von weiß, gelb, rosa, rot, violett bis schwarz. Ob die orangen Farben tatsächlich nur auf holländische Züchtungen zurück gehen, ist fraglich. Angeblich wurden orange Karotten zu Ehren des Königshauses Oranien heran gezüchtet.

 

 

Photo Copyright @ingeslittlegarden Australia via Instagram

Thanks to Inge for the permission to use your picture at our website.


 

Hat jemand ein eigenes Bild von bunten Sorten und möchte uns dieses zur Verfügung stellen, würden wir uns sehr freuen.

Bitte keine Raubkopie aus dem Internet, nur unter Angebe des Fotografen, an admin@gartenbauverein-lampoding.de senden. DANKE.


Text und Fotos: Theresia Stadler-Mayr